Compo Rasendünger mit Unkrautvernichter 6kg für 200qm - 13316 (Artikelnummer: C-13316)

39,95 Euro
inkl. 19,00% Mwst. zzgl. Versandkosten

entspricht 6,66 Euro pro Kilogramm

Lieferung in 1-2 Werktagen .


Dieser Artikel ist als FSK18 gekennzeichnet. Entweder sind Sie nicht eingeloggt oder Ihr Account ist nicht für FSK18-Artikel freigeschaltet.

Compo Unkrautvernichter plus Rasendünger für 200qm - 13316


Unkrautvernichtung und Rasendüngung in einem Arbeitsgang!

Zur arbeitssparenden Unkrautbekämpfung und gleichzeitigen Düngung auf Rasenflächen aller Art.

COMPO Unkrautvernichter plus Rasendünger für 200qm - 13316

  • Rasenpflege und Unkrautvernichtung in einem Produkt
  • Zuverlässige und umweltgerechte Unkrautbekämpfung dank erstklassiger, zeitgemäßer Wirkstoffkombination
  • Bedarfsgerechte 3-Monats-Langzeit-Düngewirkung, die alle wichtigen Haupt- und Spurennährstoffe zur perfekten des Rasens enthält.
  • Nettogewicht: 6kg (am Tag der Abfüllung)
  • ausreichend für 200qm Rasenfläche
  • Anwendung NUR auf Rasenflächen

Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig.

Gut wirksam gegen: Gänseblümchen Löwenzahn, Hahnenfuß (Butterblume), Kriechender Hahnenfuß, Braunelle, Acker-Gänsedistel, Gelbklee, Rotklee, Weißklee, andere Kleearten, Efeublättriger Ehrenpreis und Persischer Ehrenpreis, Spitzwegerich.

Weniger gut wirksam gegen: Schafgarbe, kriechender Günsel, kleinblütiges Hornkraut, Sandhornkraut, Efeugundermann, Wegerich-Arten (außer Spitzwegerich)

Nicht ausreichend wirksam gegen: Wiesenstorchenschnabel, Gemeiner Hornklee, Kriechendes Fingerkraut, Strand-Ampfer, Hasenklee, Kleiner Kuhhornklee

Anwendungszeitraum: Maximal einmal jährlich (nicht im Ansaatjahr!) von Mai bis August bei Temperaturen über +10 Grad Celsius.

Anwendung: 30g/qm von Hand oder mit dem Streuwagen ausbringen - nur im Freiland. Nicht überlappend ausstreuen.

Nicht überhöht dosieren. Arbeitskleidung (mindestens langärmeliges Hemd und lange Hose) und Handschuhe tragen bei der Ausbringung / Handhabung des Mittels. Festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung / Handhabung des Mittels.

Arbeitsschritte:

  1. Den Rasen mähen
  2. Drei bis vier Tage warten, damit sich die Schnittwunden der Gräser schließen können.
  3. An einem regenfreien Tag morgens auf taunassen Rasen streuen. Direkt nach der Anwendung den Rasen nicht betreten.
  4. Der Wirkstoff sollte mindestens einen halben Tag über die Blätter einwirken.
  5. Die Rasenfläche erst nach 1-2 Tagen bewässern.
  6. Abgestorbenes Unkraut später mechanisch entfernen.

Beim Ausstreuen ist darauf zu achten, dass kein Granulat auf wuchsstoffempfindliche Kulturen wie z.B. Blumen, Ziergehölze, Gemüse, etc. gelangt. Blumenziebeln im Boden werden nicht geschädigt, wenn deren Blattwerk vor der Anwendung mit dem Produkt bereits restlos abgestorben ist.

Streuwageneinstellung der gängigen Streuwagenhersteller (Bedienungsanleitung des Streuwagens beachten!)
Düngerstreuer immer von der Null-Stellung zum angegebenen Wert einstellen.

  • Gardena 410: 4-4,5
  • Gardena 415 oder 425: 3,5
  • Gardena 300 oder 430: 3
  • Gardena 433 oder 435oder 500 oder 800: 1
  • Rotina: 4
  • Wolf WE 500 oder WE 45: 4,5
  • Wolf WE 250 oder WE 251: 4
  • Wolf WE 252: 3,5-4
  • Wolf WE 330: 3
  • Wolf Perfekt 430 oder WE 412: 7-8

Das Produkt ist bei sachgerechter Lagerung (kühl, trocken, dunkel, frostfrei, ohne große Temperaturschwankungen, verschlossen) praktisch unbegrenzt haltbar.

Wirkungstyp, Art der Zubereitung: Herbizid, Granulat

Klassifikation der Wirkstoffe gemäß Herbicide Resistance Action Committee (HRAC): Wirkmechanismus (HRAC GRUPPE): 0.

Wirkstoffe:

  • 3,3g/kg (0,33 Gew.-%) 2,4-D [als Dimethylamin-Salz 3,96g/kg (0,396 Gew.-%)]
  • 1,6g/kg (0,16 Gew.-%) Dicamba [als Dimethylamin-Salz 1,92g/kg (0,192 Gew.-%)]

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung zu einzuhalten. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen. Enhält 2,4-D. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Enthält Harnstoff-Formaldehyd-Kondensat / Methylenharnstoff. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fern halten. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Gefahrstoffverordnung: Wirkstoffdünger mit Ammoniumcitrat, Gruppe CIII

Zulassungs-Nr.: 042616-88

EAN: 4008398233167

Vertriebsfirma und für die Endkennzeichnung verantwortlich:
COMPO GmbH
Gildenstr. 38
48157 Münster
Tel.: +49 (0)251 3277-0

Zulassungsinhaber:
terrasan Haus + Gartenbedarf GmbH
Rosenweg 2-4
86641 Rain am Lech

Enthält Düngemittel (Granulat):
EG-DÜNGEMITTEL, NPK-Dünger, der Formaldehydharnstoff enthält
N+P2O5+K2O(+MgO) 15+5+8(+3) mit Eisen (Fe)
Für die Anwendung im Gartenbau.

  • 15% N Gesamtstickstoff
  • 2,2% N Nitratstickstoff
  • 7,8% N Ammoniumstickstoff
  • 5% N Formaldehydharnstoff-N
  • 1,9% N nur in warmem Wasser löslicher Formaldehydharnstoff-N
  • 2,0% N nur in kaltem Wasser löslicher Formaldehydharnstoff-N
  • 5% P2O5 neutral-ammonicitratlösliches und wasserlösliches Phosphat
  • 4,5% P2O5 wasserlösliches Phosphat
  • 8% K2O wasserlösliches Kaliumoxid
  • 3% MgO Gesamt-Magnesiumoxid
  • 2,4% MgO wasserlösliches Magnesiumoxid
  • 0,3% Fe Gesamteisen
  • chlorarm

Wann können Kinder und Haustiere die Rasenfläche wieder betreten bzw. darauf spielen?

1-2 Tage nach dem Ausbringen des Produktes wird der Rasen kräftig bewässert und darf betreten werden. Als Spiel- und Liegewiese kann der Rasen nach dem nächsten Schnitt genutzt werden.

Wann können Grasfresser wie Hase, Kaninchen, Meerschweinchen, etc das Gras wieder fressen?

Das Gras und Mähgut sollte im Anwendungsjahr nicht verfüttert werden.

Das Produkt sollte für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahrt bzw. gelagert werden.

Lagerung: kühl und trocken, aber frostfrei bei +5 - +35 Grad Celsius lagern, vor Sonneneinstrahlung schützen. Für Kinder und Tiere unzugänglich aufbewahren. Anbruchpackungen dicht verschließen. Produkt nicht ins Abwasser oder in freie Gewässer gelangen lassen. Bitte nur auf Rasenflächen anwenden. Produkt ist sofort von Bodenbelägen (Steinplatten, Holzboden, etc.) zu entfernen. Originalverpackungen oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.
Weitere Hinweise: Die Anwendung bei extremer Hitze und Trockenheit (über 25 Grad Celsius) kann zu einer verminderten Wirkung der Unkrautbekämpfung bzw. zu Verbrennungsschäden des Rasens führen. Betreten des Rasens unmittelbar nach der Applikation vermeiden. Mit dem Produkt verunreinigte Platten und Steine sofort säubern. Wir haften nur für einwandfreie Qualität des Produktes zum Zeitpunkt der Auslieferung. Für Folgen unsachgemäßer Anwendung und Lagerung übernehmen wir keine Haftung.

Kennzeichnung nach Zulassungsbescheid Deutschland

Schutz von Oberflächengewässern: Das Mittel ist giftig für Algen. Das Mittel ist giftig für höhere Wasserpflanzen. Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld in Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Vorsichtsmaßnahmen: Schäden an der Kulturpflanze möglich. Nutzung behandelter Rasenfläche als Spiel- und Liegewiese erst nach Bewässerung und anschliessendem Abtrocknen.
Wartezeit: Freiland-Rasen: Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung. Keine Verwendung des behandelten Pflanzenmaterials als Tierfutter und als Einstreu. Die Richtlinie für Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten. Im Behandlungsjahr anfallendes Erntegut / Mähgut nicht verfüttern. Das Mittel besitzt keine nachhaltige Wirkung gegen andauernde Unkräuter.
Bienen und weitere Nützlinge: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge als nicht bienengefährlich eingestuft (B4). Das Mittel wird als nicht schädigend für Populationen relevanter Nutzinsekten eingestuft. Das Mittel wird als nicht schädigend für Populationen relevanter Raubmilben und Spinnen eingestuft.

Das Sicherheitsdatenblatt ist hier einsehbar.

Die Datei kann mit Adobe Acrobat Reader geöffnet und gelesen werden.
Acrobat Reader Software ist kostenlos erhältlich.

Für das Anbieten und die Abgabe von Pflanzenschutzmitteln im Einzel- und Versandhandel benötigt das mit dieser Tätigkeit beauftragte Personal die erforderlichen Kenntnisse gemäß §9 Pflanzenschutzgesetz (Sachkundenachweis) - Richten Sie Fragen bezüglich dieses Artikels deshalb bitte ausschließlich an unsere sachkundigen Mitarbeiter(innen).